Cuba - La Vida es no Ponyhof

Unsere Ankunft in Kuba am frühen Abend verlief leider nicht so glatt wie erwartet. Der vereinbarte Schuttle-Service von unseren Gastgebern blieb leider aus, wie wir nach 2 Stunden Warterei feststellen mussten. Durch die Mithilfe einer überaus freundlichen Kubanerin - die eigens für uns Ihren Kiosk für eine Viertelstunde schloss - verstanden wir allmählich das "Wie" an den omnipräsenten Telefonzellen und riefen unsere "Casa" an.
mehr lesen 0 Kommentare

Auf die Bohne, feeertig? Los!!!

Wir verbrachten die letzte Woche unserer Guatemala-Expedition in der schönen Kolonialstadt Antigua. Nach zwei Wochen Spanisch pauken, hatten wir uns eine Pause gegönnt um die erlernten Inhalte auch mal sacken zu lassen und um auch mal Zeit zu haben Land und Leute weiter kennen zu lernen.
mehr lesen 0 Kommentare

DER schönste See ... (Zentralamerikas)

Sooo, da sind wir nun am schönen Lago Atitlan. Wir haben uns für den größten Ort am See, Panajachel (kurz Pana) entschieden, denn von hier aus hat man einen idealen Blick auf den See und die dahinter aufragenden Vulkane und zusätzlich gibt es hier auch noch ein bisschen Leben auf der Straße. 
mehr lesen 0 Kommentare

¡Ahora, tenemos la ensalada!

Wir sind in Guatemala und das trotz aller Bemühungen des auswärtigen Amtes und der Medien uns mit üblen Geschichten davon abzuhalten. Wir geben zu, wir haben selbst nicht damit gerechnet. Erst die Erfahrungsberichte zahlreicher anderer Reisender hat uns den Anstupser gegeben, eigene Erfahrungen sammeln zu wollen. Und da sind wir nun im Land des Kaffees, des Kakaos, der Vulkane und der weltweit günstigsten Möglichkeit Spanisch zu erlernen ... 
mehr lesen 0 Kommentare

Chiapas - Der Süden Mexikos

Und wieder ging es weiter. Wir verließen Yucatan und fuhren mit dem Bus in den benachbarten Bundesstaat Chiapas. Wiedermal klappte alles wunderbar. Doch etwas war diesmal anders ...
mehr lesen 0 Kommentare

Städtehopping auf Yucatan

Im letzten Blogartikel habe ich ja speziell über unsere Erfahrungen mit den Cenotes informiert und welchen Spaß wir damit hatten. Yucatan hat jedoch darüber hinaus auch noch ein paar niedliche Städte zu bieten, die einen (längeren) Besuch wert sind.
mehr lesen 0 Kommentare

Ein zum Gruseln schöner Badespaß

Wie schon im vorangegangenen Blogartikel angekündigt, möchte ich in diesem unter anderem das Thema "Cenotes" beschreiben, da ich annehme, dass die meisten von Euch zuvor davon noch nie was gehört haben. Wir übrigens auch nicht. Soviel sei schon mal gesagt ... allein schon dafür lohnt es sich mal Urlaub in Mexiko (speziell auf der Halbinsel Yucatan) zu machen. 
mehr lesen 0 Kommentare

Schnorcheln an der Riviera Maya

Nachdem wir gerade erst 2 Monate in Australien und Neuseeland mit einem Wohnmobil unterwegs waren, hatten wir beschlossen uns die Erkundung der Westküste der USA und Kanada im Allgemeinen für später irgendwann mal aufzusparen. Daher blieben wir in LA nur eine Nacht in Flughafennähe und flogen am nächsten Tag gleich weiter nach ... Mexiko! :-)
mehr lesen 0 Kommentare

Südsee, Baby! ;-)

Schon während wir in Rarotonga, der Hauptinsel der Cooks, auf dem Flughafengelände auf unseren Anschlussflug nach Aitutaki warteten, mussten wir herzhaft lachen, als sich plötzlich eine freilaufende Hühnerfamilie zu uns auf eine Wiese mit Dattelpalmen direkt neben der Rollbahn gesellte. Das wird hier eine ganz besondere Nummer, ging mir durch den Kopf. Und so war es dann auch. :-) 
mehr lesen 0 Kommentare

Die Giganten aus dem Norden

Die Tage auf der Nordinsel waren eher lässig. Die meisten Highlights (Roturua, Waitomo, Tongariro, etc.) hatten wir hier ja schon bei unserem letzten Aufenthalt erlebt. Doch ein paar Ziele hatten wir noch auf dem Zettel ...

mehr lesen 0 Kommentare

The Ring-Thing ...

Wer nach Neuseeland reist, wird nicht drum herum kommen wenigstens einen "Herr der Ringe" - Spots besucht zu haben. Selbst wenn man die Filme nicht gesehen haben sollte (...was für eine Schande ...:-) zählen die jeweiligen Schauplätze teilweise zu den schönsten Orten des Inselstaates und sind daher absolut einen Besuch wert!
mehr lesen 0 Kommentare

Weiße Ostern am Mount Cook

Boah! Was für ein Anblick! Wie ein König thront Mount Cook bzw. Aoraki (wie er von den Maoris genannt wird), Neuseelands höchster Berg (Höhe 3755m) in einem Nest voller schneebedeckter Riesen ...
mehr lesen 0 Kommentare

Shooting on the rocks

Zitat Christina: "Queenstown?! ... war doch ganz nice!" Mehr können wir dazu leider wirklich nicht sagen, da wir dort lediglich kurz anhielten, um Wäsche zu waschen. Aber das was wir während des Waschgangs mit einem Coffee to go in der Hand gesehen haben bei einem Bummelgang war wirklich ansprechend. :-)
mehr lesen 0 Kommentare

Unterwegs im Fjordland

Wir verbrachten hier rund 4 Tage und hatten ein paar ganz nette Walks. Leider spielte das Wetter nicht mit, weshalb wir nur wenig vom "Milfordsound-Zauber" erleben konnten. Der rund 120 km lange Weg allerdings von Te Anau durch den Homer Tunnel nach Milfordsound war schon sensationell ...
mehr lesen 0 Kommentare

Von Dino-Eiern, Gelbäuglern und anderen steilen Sachen!!!

Vermutlich kennt fast jeder von Euch den Reiseführer "Lonely Planet" nehme ich mal an. In der Regel ein umfangreicher, gut gegliederter Begleiter mit hilfreichen Infos, Routenvorschlägen und Kartenmaterial. Eigentlich ein Muss ...
mehr lesen 0 Kommentare

Neuseeland ... die Zweite ... und Action!

Wir sind wieder bei den Kiwis! Manch einer von Euch hat vielleicht schon mal einen Blick in unsere Bildergalerie geworfen und ist dort auf die Fotos unseres 1. Neuseelandbesuches (damals in Verbindung mit vorherigem Familienbesuch in Shanghai) gestoßen. Wir waren damals noch nicht auf Weltreise, sondern im "Urlaub". "Hmm ... wie jetzt, ist das denn nicht das Gleiche?!" Nee! Is' es nicht! Auf Weltreise muss man mit weniger Geld länger auskommen und möglichst dabei noch mehr Spaß haben. Klingt schwierig, ist es aber eigentlich nicht. Im Gegenteil ... :-) 
mehr lesen 0 Kommentare

"Do you know Tassie?" - Ein Reisetipp!

Hier mal ein paar Daten, Fakten und historisches zu unserem nächsten Ziel: Mit nur etwas weniger Fläche als Bayern und nur etwas weniger Einwohner als Bremen präsentiert sich Tasmanien als die größte Insel Australiens. Das war nicht immer so ...
mehr lesen 0 Kommentare

Golfende Kängurus

Machen oder nicht? Bei keinem Land waren wir so unentschlossen wie bei Australien. Das ist gerade deswegen komisch, da ich seit meinem 16. Lebensjahr, als ich erfuhr, dass ich entfernte (im doppeltem Sinne) Verwandte in Melbourne habe, unbedingt mal dort hinreisen wollte. Aber dennoch, wir waren hin und her gerissen. Viele Freunde, Bekannte und Leute, die wir auf unserer bisherigen Reise trafen, schwärmten vom 5. Kontinent. Aber ... fast eben so viele, waren leider der Ansicht, es gäbe bessere und vor allem günstigere Alternativen. Schwierig ...
mehr lesen 0 Kommentare

Fullmoon-Party mit Mama und Papa ... :-))

Na gut, nicht ganz. Es war weder Vollmond noch waren wir auf einer Party zusammen, aber es war zumindest die richtige Insel (Koh Phangan) und sogar der richtige Strand (Haad Rin-Beach) und die Stimmung war auch gut. Aber fangen wir mal von vorne an ...
mehr lesen 2 Kommentare

Hong Kong

Ein bisschen "Stadtluft" schnuppern nach dem ganzen Rumgereise durch eher dörfliche Gegenden, dass war das was wir mal wieder zur Abwechslung brauchten. Na und da war es doch buchstäblich naheliegend zum "Duftenden Hafen" zu düsen, oder?
mehr lesen 0 Kommentare

"Angkor? Muss man mal gesehen haben!"

Diesen Satz haben wir bevor wir nach Angkor Wat gekommen sind vielfach gehört und gelesen von Leuten die die Tempel bereits besucht hatten. Und? Sie alle hatten Recht!
mehr lesen 0 Kommentare

Vang Vieng und Luang Prabang

Ein paar Tage später fuhren wir mit dem Bus diesmal hoch Richtung Norden. Wir machten einen mehrtägigen Zwischenstopp in Vang Vieng. Einem Örtchen zwischen Vientiane und Luang Prabang, das sich bei Backpackern einen Namen gemacht hatte wegen seiner exzessiven Partieszene im Zusammenhang mit "Tubing" auf dem Fluss.
mehr lesen 1 Kommentare

Vientiane und der "Central-Laos-Loop"

Als wir das Flughafengebäude verließen, waren wir erstmal etwas irritiert: Kein Lärm, keine TukTuk- oder Taxifahrer, die einem ihre Dienste aufdrängen, nichts außer Ruhe ... :-)
mehr lesen 0 Kommentare

Kurztrip nach Trang An

Weihnachten ist vorbei, das Wetter klart wieder auf und wir haben nach den "besinnlichen Tagen" wieder vollen "E-Lan"! Beste Bedingungen für einen kleinen Ausflug ...
mehr lesen 0 Kommentare

"Vorfreuden"

Hallo Ihr Lieben und frohe Weihnachten! Wir hoffen Ihr könnt nach dem ganzen Festschmaus  mittlerweile wieder aufrecht gehen und seid auch sonst in bester Verfassung. Wir nähern uns der  6-monatigen Abwesenheit von Zuhause und da kann man - so finden wir - durchaus schon mal ein paar Dinge so richtig vermissen.
mehr lesen 0 Kommentare

Fröhliche Weihnachten! :-)

Weihnachten - Das Fest der Liebe - steht vor der Tür und damit einhergehend neigt sich auch wieder mal ein spannendes Jahr dem Ende zu. Zeit für eine kleines persönliches Resümee:
mehr lesen 2 Kommentare

Schlechtwetter-Depressionen in Nha Trang

Es ging wieder weiter. Wieder mit dem Sleeperbus. Diesmal war die Fahrt jedoch alles andere als angenehm. Der Busfahrer fuhr wie Sau und die Strassenkonditionen waren "erschütternd". Als wir mit einer fast dreistündigen Verspätung in Nha Trang ankamen, war der Abend schon fortgeschritten und wir waren voll im Eimer. 
mehr lesen 1 Kommentare

"Jetzt bloß nicht den Sand in den Kopf stecken!"

Die Wetterprognosen für unser nächster Ziel waren nicht gut. Regen und Sturm waren angesagt. Ausläufer des Taifuns Hagupit? Keine Ahnung, könnte sein, jedenfalls keine guten Aussichten, wenn man auf dem Weg nach Mui Ne ist, einer der bekanntesten Badeorte Vietnams. Was soll's sagten wir uns und stiegen in den Sleeper-Bus, der uns die holprigen 230 km hoffentlich heil zum Ziel befördern sollte.
mehr lesen 0 Kommentare

Kirschen in Saigon

Wir sind in Vietnam und was sollen wir sagen, bisher finden wir es toll!! Ein wenig überrascht darüber sind wir schon, da wir von mehreren Leuten zuvor gehört und gelesen hatten, dass es hier eben nicht so toll sein soll, was sich größtenteils auf die Gastfreundlichkeit der Einheimischen bezog. Aber vielleicht ist es wieder mal genau das: Erwartet man was ganz tolles, wird man häufig enttäuscht und wenn man vorher fürchtet, es wird alles doof, dann kann man sein Glück manchmal kaum fassen. Mein Vater sagte mal zu mir ...
mehr lesen 0 Kommentare

"Lückensüßer" Thailand

Vor ein paar Jahren noch habe ich mal gesagt, man könne sich Bangkok nicht länger als 48 Stunden antun. Denn wenn doch, würde man vermutlich den Erstickungstod erleiden.
mehr lesen 0 Kommentare

Wieder "On Air" :-D

Hallo Freunde, wir hoffen es geht Euch allen gut und Ihr habt uns nicht zu sehr vermisst.
mehr lesen 1 Kommentare

"Rice!" - Mein Sri Lanka-Resumee

Die Idee war es zu viert eine Rundreise in Sri Lanka in einem Van mit gebuchtem Fahrer zu machen und entsprechend die Highlights des Landes anzusteuern. Insgesamt standen uns dafür 2 Wochen zur Verfügung, wobei wir die letzten Tage in einem der Strandorte im Südwesten der Insel in einer schönen Anlage mit Pool verbringen wollten. 
mehr lesen 0 Kommentare

Wandern im Annapurna

Wir sind (wieder) in Pokhara und erholen uns gerade von unserem Ausflug in die Berge. Es war sensationell! Und wir vermissen die Abgeschiedenheit schon jetzt. Aber nun mal ganz langsam und von vorn ... 

mehr lesen 1 Kommentare

Chitwan NP - Tief im Dschungel

"Chitwan", was übersetzt soviel wie Herz des Dschungels bedeutet, ist uns eine willkommene Abwechslung. Der 1973 (und damit der erste) eröffnete Nationalpark am Rande zur indischen Grenze, seit 1984 UNESCO-Welterbe, erstreckt auf ein Areal von knapp 1000qm und beherbergt eine schier unglaubliche Artenvielfalt an Pflanzen, aber vor allem auch an Tieren. 
mehr lesen 0 Kommentare

"Highway to hell"

Die Fahrt von Kathmandu nach Sauraha dauert laut Google Maps 3,5 Stunden. Tatsächlich brauchten wir 5 Stunden für die gerade mal 152 km. Das lag nicht etwa an Staus oder so. Nein, die "Highways" hierzulande sind gelinde gesagt abenteuerlich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Kathmandu

Die Einreise nach Nepal klappte problemloser als gedacht. Die Passbilder, die wir zuvor in Griechenland hatten machen lassen, hätten wir uns sparen können. Alle visumpflichtigen Ausländer sind dazu angehalten sich selbst an einem Automaten im Flughafen zu registrieren und mithilfe einer installierten Webcam ein digitales Foto zu knipsen. Am Ende kam eine Quittung raus mit der man dann zum VISA-Schalter geht und je nach Aufenthaltsdauer (bis 15, 30 oder 90 Tage, darüber hinaus geht auch, man muss dann allerdings nochmal zum Immigration Department) die Gebühren zu zahlen.
mehr lesen 0 Kommentare

Dub(ai)step

Ich kann nicht leugnen, dass mich angesichts der aktuellen, aber auch historischen Krisensituationen ein mulmiges Gefühl beschlich, als wir nachts an der syrisch-türkischen Grenze entlang und anschließend über dem Irak hinweg flogen. Erleichtert atmete ich auf, als unser Flieger den persischen Golf erreichte. Ab da an wurde es dann sogar richtig schön: Der Flieger gleitete genau mittig zwischen den beiden Ufern hinweg bis zum Ziel, so dass man in dieser kristallklaren Nacht die Lichter der Städte sowohl auf iranischer als auch auf arabischer Seite sehr gut leuchten sehen konnte. Ein schönes Warm-Up für Dubai, empfand ich.
mehr lesen 0 Kommentare

Türkisch für Anfänger

Wir sind wieder unterwegs! Nach einem fast dreiwöchigen Aufenthalt bei meinen Eltern, wo wir ganz viele neue Bekanntschaften gemacht haben mit Gästen aus der Heimat (an dieser Stelle die besten Grüße nach Dortmund, Osterholz-Scharmbeck, Bremen, Großburgwedel, Rethem? [...keine Ahnung, Ronald und Britta, Ihr seid gemeint:-)] , Delmenhorst und Ganderkesee! Ward 'ne tolle Truppe!) und weitere Reisevorbereitungen getroffen haben, sind wir nun wieder "in See gestochen". Naja nicht ganz, eigentlich haben wir nur Platz genommen und zwar im Bus von Kavala nach Istanbul.
mehr lesen 0 Kommentare

Wieder da! Also bei meinen Eltern meine ich ... :-) 

Jaja, die sind ja nicht weit gekommen, werden die einen jetzt spotten, aber ich darf passender Weise nochmal betonen, das wir ja nicht auf der Flucht, sondern auf Weltreise sind.

mehr lesen 1 Kommentare

Athen - Aus dem Tagebuch von Tina

Hat hier jemand ein Taxi gerufen?!
Hat hier jemand ein Taxi gerufen?!
Yellow cab's gibts auch in Athen! Zwar ist das Taxi fahren hier nicht so Kult wie in der coolsten Stadt der Welt, aber trotzdem zählt es auch hier zur Fortbewegungsmöglichkeit mit dazu und ist mindestens genauso "günstig" wie in New York, wenn nicht sogar noch preiswerter! Athen ist keine Stadt für "zarte Blümchen" eher für die fast unzerstörbare Rankenpflanze Efeu,wo ich schon gerade den Vergleich anbringe!😉
mehr lesen 0 Kommentare

Zack Zack nach Zakynthos

Zakynthos war überraschend abwechslungsreich. Neben schönen Buchten zum Schnorcheln, hatten wir hier ein paar Begegnungen mit putzigen Tieren. Wir blieben 6 Tage und haben, glaube ich alles rausgeholt, was man hier so machen kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Rom auf zwei Rädern ...

Nachdem wir im letzten Jahr einen Teil unseres Sommerurlaubs  in der "ewigen Stadt" verbrachten und eine wundervolle Zeit hatten, wollten wir es diesmal etwas "lockerer" angehen lassen.
mehr lesen 0 Kommentare

Eine Sensation!

Angefixt :-)
Angefixt :-)
Das gab's noch nie: Christina, generell eigentlich nicht der größte Eisfan, bestand in Florenz darauf, an einem Nachmittag zum 2. Mal ein Eis bei der Gelateria "Santa Trinita" zu kaufen, so genial hat es da geschmeckt. Ob Pampelmuse, Birne, Käsekuchen oder schwarzer Sesam, alles selbstgemacht, alles oberlecker und preislich vertretbar. Da schmilzt man schneller dahin, als das Eis selbst! Wer hier mal vorbei kommt, der darf unter keinen Umständen dieses Geschmackserlebnis verpassen! :P
mehr lesen 0 Kommentare

Wie es weiter geht ...

Wir sind nun gut zwei Wochen in Italien und merken dass uns das Geld (trotz Beherrschung) schneller durch die Finger fließt, als uns lieb ist. 
mehr lesen 1 Kommentare

Über San Gimignano nach Siena

Nachdem wir Pisa zum Nachmittag hin verließen, stand - erstmalig seit unserer Reise - mal nicht fest, wo wir die Nacht verbringen würden. Normalerweise hatten wir immer ... 

mehr lesen 1 Kommentare

Unsere eigene PISA-Studie ...

... fiel ehrlich gesagt eher bescheiden aus. Auf dringlicher Empfehlung von Simone hin, sollten wir möglichst fix unseren Strafzettel aus Levanto bezahlen, da die Buße sonst schnell exponentiell wachsen könnte. Zumindest deuteten wir dies aus seiner Gestikulation einer halsabschneidenden Hand (oder meinte er vielleicht doch was mit Mafia?!?)
mehr lesen 0 Kommentare

Gebuuuuuurtstaaaag! :-))

Zunächst einmal: Herzlich Dank Ihr Lieben für Eure Glückwünsche! Ich habe mich wirklich riesig gefreut. Hätte nicht gedacht, dass das so viele auf dem Schirm haben. :-D

mehr lesen 0 Kommentare

Von Piemont nach Ligurien

Es war schon ein bisschen  "scary" in unserem "Cottage on the hills" in Benevello. Die Kulisse wäre perfekt für eine neue Vampirsaga.
mehr lesen 0 Kommentare

Feinschmeckerparadies

Geröstetes Haselnussgranulat auf Kalbscarpaccio mit Olivenöl und Zitrone?!? Aber unbedingt!! Solche und noch viele weitere lokale Spezialitäten erhellen unsere Gemüter! Immer wenn es heißt "typical for the region" sagen wir nur noch "Si, Si!" Bevor auch nur der Kellner den Hauch einer Chance hat seinen Satz zu beenden. Und wir sind jedesmal begeistert vom Ergebnis! 
mehr lesen 0 Kommentare

Ab aufs Land

Nach der Horrornacht entschlossen wir uns kurzerhand Mailand ohne eines weiteren Blickes zu würdigen noch am gleichen Tag zu verlassen und kauften uns Zugtickets nach Asti, einem niedlichen Städchen (80.000 Einw.) in Piemont. Dort blieben wir für eine Nacht in einem schmuckem Hotelchen und gingen abends im historischen Stadtkern deftige Pasta essen. Mussten wir uns mal gönnen, um das Erlebte zu überspielen.
mehr lesen 3 Kommentare

Για σου Ελλάδα! Ciao Italia!

Der Abschied von der Familie und Griechenland viel schwerer als erwartet. Erfreulicherweise hatte jedoch Tina wenige Stunden vorm Abflug die Idee, dass wir nach unserer Italienreise wieder zurückkommen könnten.
mehr lesen 0 Kommentare

Die letzten Tage in Griechenland ...

Kommenden Montag (11.08.) geht es für uns weiter nach Italien, genauer gesagt nach Mailand. Dort haben wir uns nun für 3 Nächte eine Bleibe (Zimmer in einer Wohnung) in Bahnhofsnähe über  "Airbnb" gebucht.
mehr lesen 1 Kommentare

Ausflug zu Papou

Unsere "freien" Tage (keine Besucher) haben wir genutzt um mal einen kleinen Abstecher über Nacht zu meinem Papou (Opa) zu machen. 
mehr lesen 0 Kommentare

Tonis und Tinas Action-Touristic-Agency

Die letzten 2 Wochen hatten wir viel Besuch, der auch reichlich bespasst werden wollte! So gaben wir uns also der Rolle des Touri-Guides, Übersetzer und Animateur mit Freude hin und wurden von manch einem auch gleich aufgefordert, uns damit selbstständig  zu machen.
mehr lesen 1 Kommentare

Die erste Woche ...

Einer entspannten Zeit entgegenblickend sind wir von meinem Dad am Flughafen von Thessaloniki abgeholt worden. Unser Flieger hatte, warum auch immer 1,5 Std. Verspätung, aber das juckte uns nicht wirklich.
mehr lesen 0 Kommentare

Als Weltmeister die Welt meistern! Wie geil ist das denn?!

Winke Winke Bremen! 😃
mehr lesen 2 Kommentare

YEAH!! Es geht los!

Soooo  nun sind alle Vorbereitungen abgeschlossen. Wohnung ist vermietet, Hab und Gut wurde verstaut, Autos sind sind so gut wie verkauft (1000 Dank nochmal, Stefan, das Du das übernimmst), Rucksäcke gepackt, Freunde und Familien wurden verabschiedet. Es kann also losgehen!
mehr lesen 0 Kommentare

Arbeitslos?!

Der erste Tag der Arbeitslosigkeit. Schon komisch zu wissen, dass morgen Montag ist und man zu Hause bleiben wird. Andererseits muss ich sagen fühlt es sich im Moment noch an wie vorübergehender Urlaub. 
mehr lesen 0 Kommentare

Wann, wie und wo?!

Wir freuen uns sehr, dass das Interesse in unserem Umfeld groß ist. Klar, eine Weltreise zu unternehmen ist längst nichts Undenkbares mehr. Aber dennoch erntet man einen großen Respekt vor dem Mut und die Entschlossenheit, die man auch zweifelsohne für solch ein Wagnis haben muss.

mehr lesen

Geschafft! Wir sind online!

Yeeaah! Endlich ist die Seite online. :-D

mehr lesen 0 Kommentare