Athen - Aus dem Tagebuch von Tina

Hat hier jemand ein Taxi gerufen?!
Hat hier jemand ein Taxi gerufen?!
Yellow cab's gibts auch in Athen! Zwar ist das Taxi fahren hier nicht so Kult wie in der coolsten Stadt der Welt, aber trotzdem zählt es auch hier zur Fortbewegungsmöglichkeit mit dazu und ist mindestens genauso "günstig" wie in New York, wenn nicht sogar noch preiswerter! Athen ist keine Stadt für "zarte Blümchen" eher für die fast unzerstörbare Rankenpflanze Efeu,wo ich schon gerade den Vergleich anbringe!😉
Der Ton ist eher rau und die Geschwindigkeit der Stadt kann es locker mit den ganz großen Metropolen  dieser Welt aufnehmen.Mag für die einen anstrengend oder gar unangenehm sein, mich zieht es immer wieder in einen faszinierenden Bann..
Mit seinen knapp 4 Millionen Einwohnern ist Athen ein bunt gemischter Haufen an verschiedenen Individuen, wo jede Szene einen Platz hat und man eigentlich alles bekommt was man möchte. Ein wahres Shopping Paradies. Ob es das Bummeln auf Flohmärkten oder das Einkaufen bei den angesagtesten Modelabels ist, es ist für jeden was dabei. Ich bin froh das ich Toni überreden konnte noch einmal diese geschichtsträchtige Stadt zu besuchen, denn so hat Athen die  Chance bekommen den ersten Eindruck den sie vor Jahren bei Toni hinterlassen hat zu revidieren und das hat sie auch, zumindest zum Teil!😉

In den drei Tagen die wir in Athen waren haben wir sage und schreibe ...
- 2 Verkehrsunfälle (nur Sachschäden und riesen Schreierei)
- 1 Diebstahl
- 1 fast-Diebstahl 
und zig mehr oder minder schwere Verkehrsdelikte miterleben dürfen! Genauso aber auch überaus hilfsbereite Menschen, wie  Busfahrer die extra nochmal anhalten um Touristen darüber zu informieren das sie jetzt aussteigen müssen um ihr Ziel nicht zu verpassen oder aber auch ganz interessiert nachfragen wo man denn herkommt und einen die ganze Fahrt über in ein Gespräch verwickeln.
Alles in einem ist Athen eine Großstadt die viele Fassetten hat, so gibt es viele trendige  Restaurants wo man tolle Sachen essen kann, Streetfood wie Falaffel wo immer mindestens zehn Leute in der Schlange stehen, den kalten Kaffee Frappé für 1,00€ der fast genauso gut schmeckt wie der Vanille Ice Latte von Starbucks für mehr als das doppelte oder es genug coole Bars gibt wo man am Abend einen Drink zu sich nehmen kann, vorwiegend eine Rooftopbar mit Blick auf die Akropolis bei coolen Housbeats! Athen-wir kommen wieder!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0